Fugendichtstoffe 20

normen

Fugendichtstoffe EN 15651 Teil 1-5 Fugendichtstoffe für nichttragende Anwendungen in Gebäuden und Fußgängerwegen Teil 1: Fugendichtstoffe für Fassadenelemente Teil 2: Fugendichtstoffe für Verglasungen Teil 3: Fugendichtstoffe für Fugen im Sanitärbereich Teil 4: Fugendichtstoffe für Fußgängerwege Teil 5: Konformitätsbewertung und Kennzeichnung Fassadendichtstoffe EN 15651-1 Die EN15651-1 beschäftigt sich mit der Definition und den Anforderungen für nicht tragende Fassadendichtstoffe, die im Hochbau für den Außenbereich zum Abdichten von Fugen in Außenwänden, an Fenster- und Türumfassungen einschließlich der Sichtflächen im Innenbereich eingesetzt werden. Verglasungsdichtstoffe EN 15651-2 Die EN 15651-2 legt Definitionen und Anforderungen an nicht tragende, elastische Fugendichtstoffe für die Abdichtung von Verglasungen im Hochbau fest. Erfasst werden Verglasungsfugen ab einem Winkel von 7° zur Horizontalen. Die Bereiche, in denen diese Fugendichtstoffe eingesetzt werden, sind: • Glas an Glas • Glas an Rahmen • Glas an porösen Trägermaterialien Anwendungen für Aquarien, tragende Verbindungen/Verglasungen, innere und äußere Abdichtungen von vorgefertigten Isolierglaseinheiten, horizontale Verglasungen (mit einer Neigung von weniger als 7°) und Verglasungen aus organischem Material (z.B. Polycarbonat, PMMA, usw.) fallen nicht in den Anwendungsbereich der Norm. Sanitärdichtstoffe EN 15651-3 Die EN 15651-3 beschäftigt sich mit Fugen im Sanitärbereich im Innern von Gebäuden, die keinem Druckwasser ausgesetzt sind. Erfasst werden Fugen in: • Badezimmern •Toiletten • Duschen • Küchen in Haushalten Anwendungen für Brauch- und Trinkwasser, Unterwasseranwendungen (Schwimmbäder, Abwassersysteme, usw.) und Anwendungen mit Nahrungsmittelkontakt fallen nicht in den Anwendungsbereich dieser Norm. Dichtstoffe für begangene Bodenfugen EN 15651-4 Die EN 15651-4 beschäftigt sich mit den Anforderungen an kalt verarbeitbare, nicht tragende elastische Dichtstoffe, die sowohl in Gebäuden, als auch im Außenbereich, für Bewegungsfugen in Böden verwendet werden. Anwendungsbereiche sind: • Bodenfugen in Fußgängerwegen • Bodenfugen in begangenen Flächen, welche z.B. mit Einkaufswagen, Trollies etc. genutzt werden • Bodenfugen in öffentlichen Bereichen • Bewegungsfugen zwischen Betonplatten, z.B. Baikonen, Terrassen und Lagerhäusern. Nicht in den Anwendungsbereich fallen Betonfugen in der chemischen Industrie, in Betonfahrbahnen, z.B. auf Flugplätzen, sowie Fugen in Kläranlagen. Konformitätsbewertung und Kennzeichnung EN 15651-5 Die EN 15651-5 legt die Verfahren zur Bewertung und Überprüfung der Leistungsbeständigkeit (Konformitätsbewertung), Kennzeichnung und Etikettierung von Fugendichtstoffen für verschiedene nicht tragende Anwendungen im Hochbau und für Fußgängerwege fest, die in den Teilen 1 bis 4 der EN 15651 behandelt werden. Die in diesem Teil der Norm behandelte Konformitätserklärung nach BauPR wird ab 1. Juli 2013 durch die Leistungserklärung nach BauPVO abgelöst. 20


normen
To see the actual publication please follow the link above